Bücher, die die Welt bewegen
Meine Bücherwelt Leseratte(n) hier

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 



  Links
   meine Homepage
   hauptblog



http://myblog.de/books

Gratis bloggen bei
myblog.de





Diana Gabaldon - Feuer und Stein

Man schreibt das Jahr 1945. Claire Beauchamp Randall, die w?hrend des Krieges als Krankenschwester an der Front gearbeitet hat, verbringt die zweiten Flitterwochen mit ihrem Mann Frank in Schottland. Schon bald zieht ein alter magischer Steinkreis in der N?he ihrer Pension Claire in seinen Bann - eigentlich ganz untypisch f?r die patente und sehr rational eingestellte jung Frau. ALs sie eines Tages nichtsahnend einen der Steine ber?hrt, verliert sie das Bewu?sein - und erwacht mitten im Schlachtget?mmel schottischer Rebellen, im Jahr des Herrn 1743. Zu dieser Zeit ist das Leben in den Highlands gepr?gt von rebellion und Verrat, von beginnender Aufkl?rung und finsterem Aberglauben. Und dank ihres seltsamen Auftretens sowie ihrer beeindruckenden Kenntnisse ger?t die unfreillige Gesandte aus dem 20. Jahrhundert bald in den RUf, eine leibhaftige HeXe zu sein. Gl?cklicherweise findet sich ein Besch?tzer f?r Claire: Jamie Fraser, der aufst?ndige Clanf?hrer, ein pr?chtiger Bursche mit breiten Schultern, feuerrrotem Haar und einer Leidenschaft, vor der Claire nur zu gern kapituliert. Bis sie sich entscheiden muss - zwischen der Zukunft, in die sie geh?rt und der Vergangenheit, in der sie lebt...

*****

Also... naja... sagen wir es so... das Buch l??t sich recht gut lesen... aber ich habe gewiss 200 Seiten ?bersprungen, weil es mich net wirklich interessiert wie oft die in der Kiste landen.
Das war an einigen Stellen sehr ?bertrieben.
habe mich, besonders in der Mitte des Buches sehr gelangweilt.
War am ?berlegen ob ich 1, 2 oder 3 Sterne gebe, aber ich sage mal so: Das Buch war nicht ganz so mein Fall, auch wenn mir einiges gefallen hat, n?mlich die Naturbeschreibungen, das Geschichtliche und die Idee der Geschichte...
...deswegen 3 Sterne
9.8.04 13:07


Juliet Marillier - Die Tochter der W?lder

Im 9. Jahrhundert nach Christus m?ssen die keltischen F?rsten ihr Land gegen den Ansturm der Briten verteidigen. Fern der SChlachtfelder w?chst die junge Sorcha gemeinsam mit ihrem sechs Br?dern auf - doch ihr beh?tetes LEben findet ein j?hes Ende, als ein Fluch die Familie trifft. Allein auf sich gestellt, muss das M?dchen nach einem gegenzauber suchen und mehr als einmal sein Leben riskieren.

*****

WARUM IST ES SCHON VORBEI?! ... ich hab da glaub ich eine Autorin empfohlen bekommen, die wirklich an Hans Bemmann rankommt. Wie sch?n das Buch war *nochtr?um*
Gestern hatte ich noch 250 Seiten zu lesen und konnte vor 3.30Uhr heute Nacht nicht aufh?ren zu lesen... bis das Buch zu Ende war.... hach... ist das ein SCH?NES Buch *snif*
17.8.04 11:03





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung